Menü
Line
Kuratorium, Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit, Veranstalter, Alpinmesse


50 JAHRE IM DIENSTE DER ALPINEN SICHERHEIT

25.04.2018
Autor: Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit
Ein dramatisches Lawinenunglück in Salzburg im Jahre 1965 gab den Anstoß zur Gründung des „Österreichischen Kuratoriums für Sicherung vor Berggefahren“. Das Kuratorium organisierte darauf hin ab 1966 jährlich zum Erfahrungsaustausch die „Kapruner Gespräche“. Diese waren die Vorreiter-Veranstaltung des Alpinforums und widmeten sich ebenfalls der Lawinenvorbeugung, der Lawinenrettung und der Lawinendokumentation. 

DIE ZIELE

  • Senkung der alpinen Unfallzahlen
  • Förderung der Eigenverantwortung im Bergsport
  • Keine Kriminalisierung des Bergsports
  • Optimierung des Informationsflusses innerhalb der alpinen Szene
  • Positionierung als international anerkanntes Kompetenzzentrum zur Unfallvorbeugung im Bergsport

 

DAS ÖSTERREICHISCHE KURATORIUM FÜR ALPINE SICHERHEIT

Das heutige Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit engagiert sich über die Lawinenkunde hinaus in allen Belangen der Unfallprävention im alpinen Bergsport. Es ist ein weltweit einzigartiges Netzwerk zu alpinen Fachfragen und seit 1994 in Innsbruck beheimatet. Ursachen und Methoden zur Unfallvermeidung werden erforscht, es wird aber auch darüber aufgeklärt, dass es 100%-ige Sicherheit in diesem Tätigkeitsfeld, dem alpinen Raum, nicht geben kann. Schlussendlich liegt die Verantwortung bei jedem Einzelnen und man muss Entscheidungen inklusive der daraus resultierenden Konsequenzen selbst treffen.

Das Kuratorium analysiert, bewertet und erarbeitet Empfehlungen zu Gefahrenquellen und Verhaltensmaßnahmen, wie zum Beispiel die „Pistentourenempfehlungen“, ohne die bergsportlichen Aktivitäten einzuschränken. Standards wie der „Klettersteigbau“ und die Betreuung von Expertenplattformen wie die Arbeitsgemeinschaft der Alpin-Sachverständigen und Hochseilgärten zählen ebenso zum Aufgabenbereich des Kuratoriums. Die Ziele sind neben der Entkriminalisierung des Bergsports und Förderung der Eigenverantwortung am Berg vor allem die Senkung der alpinen Unfallzahlen. 

VERANSTALTER DER ALPINMESSE & DES ALPINFORUMS

Neben der Herausgabe von zahlreichen Publikationen zu allen alpinen Sportarten, wie die Lawinenfibel, Erste Hilfe Fibel, Wanderfibel oder Kletterfibel, betreibt es in Zusammenarbeit mit dem Bundeministerium für Inneres die Österreichweit einzige Alpinunfallstatistik. Im Magazin analyse:berg werden diese Statistiken nach Disziplinen aufbereitet und Unfälle verschiedener Alpinsportarten von Experten analysiert. Darüber hinaus werden Sicherheitskampagnen wie die Alpinmesse, Österreichs größte Bergsportmesse organisiert. Die Aktivitäten und Angebote im Zuge der Alpinmesse sollen dazu beitragen, Unfälle beim Bergsport zu vermeiden. Unsere 50-jährige Geschichte verleiht uns dafür ein starkes Fundament.
Karl-Gabl-BMI-Bundesministerium-Präsident-Kuratorium-alpinmesse Alpinforum-2007-Forum-Vortrag-alpinmesse Alpinmesse-Aussteller-Beratung


DIE MITGLIEDER DES KURATORIUMS

  • Institutionen, die sich mit alpinen Belangen beschäftigen (z.B. bundesweit tätige alpine Vereine (wie der Alpenverein, die Naturfreunde), Rettungsorganisationen, Berufsverbände (wie der Bergführerverband), Skiverbände sowie Alpinpolizei, Bundesheer, wissenschaftliche Einrichtungen, Legislative / Exekutive, Körperschaften auch der Länder).
  • Experten - natürliche Personen, die sich intensiv mit der Ausbildung, der Sicherheit oder rechtlichen Problemstellungen im Berg- und Schneesport beschäftigen.
  • Ehrenmitglieder.
Das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit beschäftigt 6 Mitarbeiter, seit 2004 ist HR Dr. Karl Gabl Präsident des Kuratoriums.

Kategorie:    ALPINE SICHERHEIT

Line



DAS KÖNNTE DICH AUCH NOCH INTERESSIEREN

LAWINEN KNOW HOW

LAWINEN KNOW HOW

Intuition? Verlass dich doch/ nicht auf dein Bauchgefühl!
Alpinmesse, Information, Beschreibung

WAS KANN DIE ALPINMESSE?

Wofür steht Österreichs größte Bergsportmesse und wo liegen die Unterschiede zu anderen Messen?
Pressekonferenz, Alpinunfälle, Sommer, Statistik

9 ALPINTOTE WENIGER

Zahlen, Daten & Fakten rund um die Unfallzahlen am Berg des vergangenen Winters.
Line
Alpinmesse, Österreichs größte Bergsportmesse, Alpinmesse 2018, Alpinmesse Innsbruck


ÖSTERREICHS EINZIGE
BERGSPORTMESSE 


Bei der Alpinmesse kann sich der Bergsportler direkt bei den Herstellern beraten und informieren, welches Produkt für ihn das Passende ist. Diese Möglichkeit - sich an einem Wochenende und unter einem Dach zu informieren und zu vergleichen - ist einmalig. 
 

Anfangs mit Skepsis betrachtet - heute die wichtigste Messe für Bergsportler im deutschsprachigen Raum!
 

Fotos © Bergans of Norway, Simon Rainer, Lawinenwarndienst Tirol, Simon Gietl, Bergrettung Tirol
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen   OK