Menü
Line

FREERIDE FILMDAYS
FREERIDE FILMFESTIVAL & ALPINMESSE

freeride filmfestival
Mittwoch, 06. November 2019, 20 Uhr - Metropol Kino Innsbruck

Das Freeride Filmfestival tourt heuer zum zehnten Mal durch Kinos in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Zum Auftakt der Jubiläumstour gastiert das internationale Festival abermals in Innsbruck und präsentiert eine Auswahl der besten Ski- und Snowboardfilme des Jahres. Der Filmabend ist gewürzt mit den bewährten Zutaten: Premieren, Szenetreff, Autogramme und Gewinnspiele. Neben sportlichen und künstlerischen Gesichtspunkten rücken diesmal auch ökologische und nachhaltige Aspekte in den Mittelpunkt. Das gilt für die gewählten Filmproduktionen ebenso wie für die neu gegründete Initiative Freeride-For-Future.
KOMBITICKET: FREERIDE FILMFESTIVAL INKL. EINTRITT ZUR
ALPINMESSE 
AM SAMSTAG ODER SONNTAG
Line

PROGRAMM

FFF Shelter
Foto © Vernon Deck & Almo Film

SHELTER


In einer Schutzhütte am Schweizer Alpenhauptkamm, über lange Zeit den Elementen und Kriegen trotzend, spricht der 70-jährige Hüttenwirt und Bergführer Serge Lambert:
„Wenn wir es hier oben auf 3.835 Metern schaffen, nachhaltige Entwicklungen umzusetzen, dann gibt es keinen Grund, das nicht auch auf Meeresniveau zu machen.“
Der Schweizer Snowboarder Mat Schaer war jahrelang weltweit für Foto- und Filmproduktionen unterwegs, doch im vergangenen Winter verfolgte er das Ziel, sich auf seine Wurzeln zu besinnen: die Alpen! Aber nicht aus Nostalgiegründen, sondern aufgrund eines Wandels in seiner Einstellung hin zu einem ökologischeren Denken und Handeln. Und er nimmt gleich einige Stufen auf einmal:
Er hält sich von Flughäfen fern, meidet Skigebiete und Snowmobile, nützt ausschließlich öffentliche Verkehrsmittel und unternimmt alle Anstiege aus eigener Kraft.
Zusammen mit seinen Kollegen Leo und Thomas will er die majestätischen Gletscherriesen erkunden, auf die er sein Leben lang vom Tal hinaufblickte und an die er nie einen Gedanken an eine Erkundung verschwendete – bis jetzt.

Von Hütte zu Hütte tauchen die Protagonisten tiefer in die hochalpine Welt von vier legendären Bergmassiven der Schweiz, Italiens und Frankreichs ein. Als auch noch Jeremy Jones zu ihnen stößt, gewinnt der ökologische Gedanke noch mal deutlich an Bedeutung, denn die amerikanische Snowboardlegende ist nicht nur der Pionier der „Gernation Splitboard“, sondern auch Gründer der NGO Protect-Our-Winters (POW). Auf ihren Abenteuern folgen die Athleten den Fußspuren von geschichtlichen Erzählungen und verweben das Damals mit dem Heute zu einem stimmigen Bild.

FRA 2019 // 40min // Englisch
Regie, Script: Julien Roserens & Morgan le Faucheur
Produktion: Almo Film & Picture Organic Clothing
Kamera: Julien Roserens, Pierre Frechou, Morgan le Faucheur, Ben Nardini, Léo Taillefer
Cast: Mat Schaer (CH), Léo Taillefer (FRA), Thomas Delfino (ITA), Jeremy Jones (USA), Levi Luggen (CH), Serge Lambert (CH)
Locations: CH/ITA/FRA; Wallis / St.Bernhard / Haute Tarentaise / Ecrins Nat. Park
FFF Umschwung
 Foto © Hanno Mackowitz

UMSCHWUNG

Mit dem Ende des Winters 2018 verkünden die Profi-Freerider Lorraine Huber und Stefan Häusl zeitgleich ihren Rücktritt von der Freeride World Tour. Mit dem Ausstieg aus dem Wettkampfzirkus führt die beiden nun kein Tourstopp-Fahrplan mehr durch die kalte Jahreszeit – ein neues Leben beginnt.
In dieser Kurzdokumentation gewähren uns Lorraine und Stefan Einblicke in die Realität nach der aktiven Wettkampfkarriere:

Von Zweifel und Entscheidungsfindungen über neue Herausforderungen bis hin dazu, sich selbst neu zu definieren und orientieren.

Nach fast einem Jahrzehnt im Rad des Profisports blicken sie auch darauf zurück, was sie aus dieser intensiven Zeit mitgenommen haben.

Für die zwei erfolgreichen Freerider vom Arlberg ist klar, dass sie ihre einzigartigen Erfahrungen weitergeben wollen. So setzt Stefan auf Nachwuchsbetreuung im heimatlichen Skiclub Arlberg. Lorraine wiederum nutzt ihre Erkenntnisse aus dem Leistungssport und dem Masterstudium zum Mentalcoach für das Coaching von Führungspersonen und Athleten, um diese im Umgang mit Druck zu unterstützen.
Eine Ski-Dokumentation über Veränderungen, Neuorientierung und Optimismus.

AUT 2019  // 12 min.  // Deutsch 
Produktion/Kamera: Hanno Mackowitz
Regie: Philipp Moosbrugger, Hanno Mackowitz
Cast: Lorraine Huber,  Stefan Häusl
Location: Tirol/Österreich

FFF The pinnacle of rush
Foto © Reiner Eder

THE PINNACLE OF RUSH

Der inzwischen 43-jährige Schweizer Ueli Kestenholz hat als Wettkampfsportler alles erreicht. Als Snowboarder gewann er eine Olympia-Medaille, den WM-Titel und die X-Games. Jetzt folgt er seiner Leidenschaft, dem Freeriden, auf eine ganz besondere Weise.
Mit einem Speed-Gleitschirm und Skiern befährt er Berge und Hänge,
die ohne Schirm unmöglich zu bewältigen wären.
Mit Speedriding macht der Ausnahmesportler sein Freeride-Erlebnis um eine Dimension reicher.
Die Berge hinter Uelis Haustüre sind die Giganten der Zentralalpen. Von seinem Home-Ressort Mürren/ Schilthorn aus blickt er direkt auf die Ikonen Eiger/ Mönch/ Jungfrau. Bei jedem Blick ist Ueli auf der Suche nach Linien, die sich von ganz oben nach ganz unten durchziehen. Dank seiner außergewöhnlichen Zielstrebigkeit kann er Speedriden auf allerhöchstem Niveau zelebrieren.

Dieser Film beleuchtet die Besonderheit dieser jungen Sportart und zeigt, mit welcher Anspannung und Präzision Ueli Kestenholz an die Ausübung herangeht. Die originelle Machart des Streifens trägt die Handschrift des international anerkannten Surffilm-Machers CJ Case.

AUT-CH 2019 // 15min // Englisch - Deutsche UT
Regie: CJ Case
Produktion: FREILUFTDOKU, Harry Putz
Cast: Ueli Kestenholz, Pascal Vögeli, JT Holmes
Kamera: CJ Case, Harry Putz, Stefan Hunziker, Raphael Schläppi
Location: Schweiz, Berner Oberland, Mürren/Schilthorn
FFF Full Moon
Foto © El Flamingo Films

FULL MOON

Der Himmel färbt sich von gelb zu rot zu blau. Eine Straßenlaterne flackert zuerst und beginnt dann zu leuchten. Schatten ziehen über Häuserfassaden, während im Inneren die Lichter angehen und die Menschen langsam zur Ruhe kommen. Wieder neigt sich ein Tag dem Ende und der Schleier der Nacht legt sich über die Stadt. Schneekristalle glitzern in einem kalten Licht,  hinter einer schneebedeckten Bergspitze geht der Mond in voller Pracht auf und eröffnet den Blick auf ein verschneites Paradies.
Am Horizont sind zwei Silhouetten zu erkennen. Es sind Max Kroneck und Jochen Mesle auf einer Skitour mitten in der Nacht. Denn während der Tag für die Einen endet, fängt er für die Anderen gerade erst an.
In diesem Film ist erstmals progressives Freeriden in einer Vollmondnacht zu sehen, wobei auf künstliche Lichtquellen bei den Abfahrten gänzlich verzichtet wurde.

DE 2019 // 6min // ohne Sprache
Produktion: El Flamingo
Regie: Jochen Mesle, Max Kroneck, Philipp Becker, Johannes Müller
Cast: Jochen Mesle & Max Kroneck
Location: Östereich/Montafon
FFF Circle of the sun
Foto © Inigo Grasset

CIRCLE OF THE SUN

Der Film „Circle of the Sun“ entführt euch auf eine fast surreale Reise nach Norwegen. Er beschreibt einen Kreislauf der Sonne, also einen Tag in einer magischen Landschaft.
Steile Berge, das Meer, die Sonne und Aurora Borealis. Die Arktis. Ein eisiger und doch warmer Ort. Ein Ort, an dem man sich in der Schönheit der Natur verliert.
Skifahren und Surfen an einem Tag. Lena Stoffel und ihre Crew erleben das, wovon viele träumen. Aufwachen am Spot. Am Morgen eintauchen in das arktische Meer, danach aufsteigen bis zum letzten Tageslicht am Gipfel. Am nächsten Tag dann alles umgekehrt. Zum Sonnenaufgang ins Gebirge und spätabends dann ein endlos scheinender Sonnenuntergang im Meer.

Das Zusammenspiel aus unglaublichen Aufnahmen, der speziell produzierten Musik und Lenas Stimme verleihen dem Film einen besonderen Ausdruck.

DE 2019 // 5min // Deutsch
Produktion/Script: Lena Stoffel
Cast: Lena Stoffel, Daniel Schießl
Kamera/Schnitt: Inigo Grasset
Location: Norwegen
Line
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen   OK