Menü
Line
Programm TAGESPROGRAMM
VORTRÄGE & FILME
WORKSHOPS
Bike & Trail Digital am Berg Foto & Natur Klettern Notfall im Gebirge Ski- und Hochtouren Sonstige
AREAS
TICKETS & ÖFFNUNGSZEITEN
PRESENTED BY
Pieps Logo Gebrüder Weiß Logo Alpinmesse Alpenverein Logo Alpinmesse Bergrettung Tirol Logo Alpinmesse Bergführerverband Logo Alpinmesse Alpinfreunde Österreich Logo Alpinmesse Risk'n'Fun Logo HWK Kronbichler Praxis Dr. Christian Pegger Montana Skiservice
ANSPRECHPARTNER
Sarah Lanzanasto
Sarah Lanzanasto
Tel. 0043 (0) 512 36 54 51 - 11
E-MAIL
NEWSLETTER
Ja, ich melde mich für den Newsletter an.* Datenschutzerklärung
ANMELDEN

SKITOUREN UND HOCHTOUREN

  • LVS TRAINING - LAWINENVERSCHÜTTETENSUCHE

  • ​FREERIDE STARTER

  • WACHSELKURS FÜR SKITOURENGEHER

  • SEILTECHNIK HOCHTOUREN

  • HÖHENVERTRÄGLICHKEITSTEST

  • KOSTENLOSE BINDUNGSEINSTELLUNG


Pro Tag und pro Person sind maximal 2 Workshop Anmeldungen möglich.
Line

DERZEIT NOCH
FREIE PLÄTZE
42

LVS - TRAINING LAWINENVERSCHÜTTETEN-
SUCHE

kostenlos, ca. 90 Min., max. 8 Teilnehmer

Für jeden verantwortungsbewussten Skitourengeher und Variantenfahrer!
Realistisch gesehen bleiben bei einer Lawinenverschüttung maximal 15 Minuten für eine Bergung mit Überlebenschance! Somit bietet allein die Kameradenrettung Aussicht auf eine wirkliche Hilfe. Unsere Profis vermitteln Dir in diesem Intensivtraining in Theorie und Praxis, worauf es ankommt.
Ob auf Skitouren oder beim Freeriden: Immer wenn es ins ungesicherte Gelände geht, musst du das Lawinenrisiko abschätzen können.
Eine sorgfältige Planung, angepasstes Verhalten im Gelände und die Erfahrung, potentielle Gefahrenstellen erkennen zu können, sind die Grundlagen für deine Sicherheit auf Tour. Um dieses Wissen zu vermitteln, bietet die Alpinmesse seit 2010 LVS-Trainings für Einsteiger oder um vorhandenes Wissen aufzufrischen. Die richtige Ausrüstung ist am Berg Pflicht, jedoch ohne fundiertes Wissen über ihre Handhabung ist man im Ernstfall hilflos. Das Lawinentraining versorgt dich mit dem nötigen Grundwissen rund um die Notfallausrüstung. Durch das Üben mit deinem LVS-Gerät oder einem Leihgerät lernst du essentielle Regeln über die Verschüttetensuche und über das richtige Verhalten bei einem Lawinenabgang bis hin zum Absetzen eines Notrufes.
 
Unter recht realistischen Bedingungen kann auf dem 600 m² großen Suchfeld, der Umwelt zuliebe aus Hackschnitzel, die LVS-Suche trainiert werden. Auf dem Feld befindet sich das Avalanche Training Center der Firma Girsberger, eine stationäre Anlage zur Übung der Lawinenverschütteten-Suche mit LVS-Geräten und Lawinensonden. Die 5 - 16 cm im Suchfeld vergrabenen Sender orten die gleichen Signale wie ein LVS-Gerät. An der Steuerzentrale können die ferngesteuerten Sender per Zufallsprinzip oder manuell aktiviert werden. Mit diesen Möglichkeiten lassen sich einfache und komplexe Verschüttungsszenarien trainieren.

 
Mitzubringen ist das eigene LVS-Gerät sowie gutes Schuhwerk.
Oder nütze die Gelegenheit und teste LVS-Geräte aller namhaften Hersteller.

DIE 4 STATIONEN AUF EINEN BLICK

 
  • Notfallausrüstung LVS-Check
  • Grobsuche und Feinsuche
  • Absetzen eines Notrufes und Einweisung des Hubschraubers
  • Offene Fragen
 
 

NEU!

 
  • LVS-CHECKPOINT
  • RECCO SUCHE
    Neben dem LVS-Gerät verwendet die Bergrettung zusätzlich RECCO-Detektoren um Verschüttete elektronisch zu orten. Wie der “elektronische Lawinenhund” im Detail funktioniert wird im Zuge des Workshops von einem Bergretter demonstriert und kann danach auch selbst ausprobiert werden. 
  • Infos aus Erster Hand von HUBSCHRAUBERPILOTEN

UNSERE PARTNER


Das LVS-Training bei der Alpinmesse wird von unseren Partnern dem Österreichischen Alpenverein, der Bergrettung Tirol, den Naturfreunden Österreich und dem Verband der Österreichischen Bergführer durchgeführt.
 

TERMINE

SAMSTAG SONNTAG
10.30 - 15.30 Uhr 10.30 - 15 Uhr


Anmeldung

Vorname*
Name*
Email*
Anzahl Anmeldungen*
Termin(e)*
Bemerkungen
Ja, ich nehme am Workshop teil und bestätige hiermit, dass ich die Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert habe.*
Ja, ich melde mich für den Newsletter an, um die aktuellsten News über die Alpinmesse und Themen zur alpinen Sicherheit zu erhalten. Datenschutzerklärung
Sicherheitscode*
LVS Suche, Lawinenverschüttetensuche, LVS Training, LVS Workshop, LVS Training kostenlos, Alpinmesse

DERZEIT NOCH
FREIE PLÄTZE
2

FREERIDE STARTER

kostenlos, ca. 90 Min., max. 16 Teilnehmer


In diesem Workshop checkt das risk´n´fun Team mit Euch den Start in den kommenden Freeridewinter.

Inhaltlich geht es dabei um erste Basics wie Ausrüstungschecks und Informationsbeschaffung. Der Leitfaden von risk´n´fun, „wahrnehmen – beurteilen – entscheiden“ dient als Grundlage dieses Workshops und vermittelt Euch darüber hinaus auch Einsicht in die Arbeitsweise und die einzelnen Ausbildungslevels von risk´n´fun.
 

TERMINE

SAMSTAG SONNTAG
14.30 Uhr 14.30 Uhr


Anmeldung

Vorname*
Name*
Email*
Anzahl Anmeldungen*
Termin(e)*
Bemerkungen
Ja, ich nehme am Workshop teil und bestätige hiermit, dass ich die Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert habe.*
Ja, ich melde mich für den Newsletter an, um die aktuellsten News über die Alpinmesse und Themen zur alpinen Sicherheit zu erhalten. Datenschutzerklärung
Sicherheitscode*
Freeride, Kurs, Tiefschneefahren, Alpinmesse

DERZEIT NOCH
FREIE PLÄTZE
-1

WACHSELKURS FÜR SKITOURENGEHER

kostenlos, ca. 60 Min., max. 25 Teilnehmer

Tourenski sind durch ihren Leichtbau bei weitem nicht gleich zu behandeln wie ein Pistenski. Meist sind die Kanten nicht so dick wie bei Alpinski und auch der Belag ist um einiges dünner.
 

Um ideale Gleiteigenschaften zu gewährleisten, sollte der Belag je nach Nutzungsverhalten 1x pro Saison über eine Maschine gezogen werden, um eine neue Struktur zu erhalten. 
Alles was sonst während der Saison an Abnutzung passiert, kann selbst erledigt werden.
In Handarbeit und mit ein wenig Geschick! 

TERMINE

SAMSTAG SONNTAG
13.00 Uhr 13.00 Uhr


Anmeldung

Dieser Workshop ist bereits ausgebucht.
Eine Anmeldung zu diesem Workshop ist nicht mehr möglich

Skiservice, Wachselkurs, Ski wachseln, Workshop, Alpinmesse

DERZEIT NOCH
FREIE PLÄTZE
0

SEILTECHNIK HOCHTOUREN

kostenlos, ca. 180 Min., max. 18 Teilnehmer

 
Das hochalpine Bergsteigen gehört zu den komplexesten alpinen Disziplinen. Planung, Ausrüstung, Seil- und Sicherungstechnik, Wetter, Orientierung, aktuelle Verhältnisse müssen berücksichtigt werden. In diesem Workshop werden anhand eines Stationsbetriebs die wichtigsten Komponenten erklärt, gezeigt und ausprobiert.
 
Station 1: Adäquate Ausrüstung
Material beruhigt! Allerdings verlangt die Auswahl der notwendigen und richtigen Ausrüstungs­gegenstände besondere Sorgfalt und Know-how, da wir uns auf unsere Ausrüstung zu 100% verlassen müssen und das unnötiges Zusatzgewicht bedeutet.

Station 2: Richtig Anseilen
Nur Anseilen kann im Fall eines Spaltensturzes den Absturz verhindern. Wie man Gletscher-Seilschaften bildet vermitteln die Experten des Alpenvereins an dieser Station. Anschließend können die Teilnehmer selbst Seilschaften bilden und das Gelernte so unter Anleitung ausprobieren.
 
Station 3: Effiziente Spaltenbergung
Zwei Methoden der Spaltenbergung - „Mannschaftszug“ und „Seilrolle“ - werden an dieser Station demonstriert und eingehend erklärt. Üben ist hier besonders wichtig, da die „Seilrolle“ ein relativ komplexes Seilmanöver darstellt. 
 
Zum Workshop:
Die Ausrüstung sollte, wenn möglich, von den Teilnehmern selbst mitgebracht werden:
  • Hüftgurt,
  • Karabiner,
  • Reepschnüre.

Die Seile werden vom Alpenverein gestellt. Zusätzlich wird es vor Ort ein Ausrüstungsdepot geben, um fehlende Gegenstände komplettieren zu können.
 

TERMINE

SAMSTAG SONNTAG
14.30 Uhr 10.30 Uhr
14.00 Uhr


Anmeldung

Dieser Workshop ist bereits ausgebucht.
Eine Anmeldung zu diesem Workshop ist nicht mehr möglich

Hochtourenkurs, Hochtouren Workshop, Seiltechniken bei Hochtouren, Alpinmesse

DERZEIT NOCH
FREIE PLÄTZE
0

HÖHENVERTRÄGLICHKEITS-
TEST

kostenlos, ca. 40 Min., max. 8 Teilnehmer

 

 

Du bist gern in den Bergen? Du planst demnächst einen Aufenthalt in der Höhe?
Immer mehr Menschen entdecken die Berge für ihre ganz persönlichen sportlichen Herausforderungen. Nur die wenigsten kennen ihre Akklimatisationsgrade. Du erhältst einen Einblick in den wissenschaftlichen Hintergrund, Praxiserfahrungen und kannst das Höhenzelt vor Ort testen.
Worauf ist im Vorfeld aufzupassen?
Welche Vorteile bringt simulierte Hypoxie mit sich, aber auch welche Risiken?
Im Rahmen des Workshops wirst Du im Höhenzelt einer Höhe, die der des Großglockners entspricht, ausgesetzt. Mithilfe eines einfachen Überwachungsgerätes können bereits im Höhenzelt Aussagen darüber getroffen werden, ob Du von vornherein für Höhentouren über 2.500m geeignet bist.

Der Workshop richtet sich vor allem an den interessierten Bergsportler, der wenig bis gar nicht bis dato in großen und extremen Höhen war. Wenn Du also eine Trekking- oder Höhentour planen willst und dir nicht ganz sicher bist, ob Du in der Höhe Deine Leistung bringen kannst, dann kannst Du dir so frühzeitig Klarheit verschaffen.
 

TERMINE

SAMSTAG SONNTAG
12.00 Uhr 12.00 Uhr
16.00 Uhr 16.15 Uhr


Anmeldung

Dieser Workshop ist bereits ausgebucht.
Eine Anmeldung zu diesem Workshop ist nicht mehr möglich

Höhenverträglichkeitstest, Höhenverträglichkeit, Höhenkrankheit, Kurs, Test, Workshop, Alpinmesse

KOSTENLOSE BINDUNGSEINSTELLUNG

kostenlos, ganztägig, Halle B0 - Werkstatt


Bevor der Winter richtig losgeht, ist eines ganz wichtig:
Du musst deine Skibindung einstellen. Dabei geht es nicht nur um viel Fahrkomfort und die optimale Kraftübertragung, sondern auch um deine Sicherheit bei der Abfahrt. 90 % der Skifahrer und –tourengeher haben ihre Bindung falsch eingestellt, 20 % der Bindungen passen überhaupt nicht mit dem Schuh zusammen und sind daher gar nicht erst einstellbar.
Bring deine Alpin- oder Tourenski inkl. Skischuhe mit zur Alpinmesse. Montana führt während deines Messerundganges die Bindungseinstellung durch. Annahmeschluss 16 Uhr.

Bei einem Sturz sollte mit der richtigen Bindungseinstellung eine deutlich geringere Verletzungsgefahr bestehen. Auch Fahrstil und individuelle Vorlieben beeinflussen die richtige Einstellung der Bindung. Rechtzeitig vor Beginn der Saison sollte deshalb jeder Wintersportler seine Bindung überprüfen lassen. Denn durch Schäden an der Bindung, Korrosion während der Lagerung oder durch Defekte am Schuh kann die korrekte Funktion der Bindung eingeschränkt sein.

Bindungseinstellung, kostenlos, Skibindung, Montana
Line
Fotos ​©  Ortovox, CMH Austria, HWK Kronbichler, ÖAV, Praxis Dr. Pegger, Ortovox
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen   OK