Menü
Line
E wie Ebike

E WIE ELEKTRISCH IN DEN BERGEN

TRENDSPORT E-BIKEN

18.07.2019
Autor: Intersport Okay
Biken mit einer Extraportion Schwung: Tritt man beim E-Bike in die Pedale, verstärken kraftvolle Elektromotoren nach Bedarf dessen Energie. Das Elektrofahrrad erfreut sich damit einer stetig wachsenden Beliebtheit. Was hat es mit dem Trendsport E-Biken auf sich und ist dies wirklich nur eine Alternative zum Mountainbiken für Hobbysportler mit „wenig Kondi“? Keineswegs!
Line

LOCKER HOCH HINAUS

Ein Mountainbiker mit Elektroschub – ist das nicht wie ein Triathlet mit Schwimmhilfen? Selbst in Tirol, dem bikeaffinen Herz der Alpen, bekommt man das als E-Biker noch manchmal zu hören. Ein kleiner Seitenhieb da und dort. „E-Bikes sind doch nur Trainingsgehilfen für faule Menschen oder Senioren.“, zischt es von der einen Seite. „Gut geeignet für Hobbysportler mit ‚zu wenig Kondi‘ zum Mountainbiken.“, hört man die leisen Stimmen von der anderen.
Dass die Wahrheit aber ganz im Gegenteil liegt, ist für unsere erfahrenen Bike-Experten sicher.
Bist Du mit Deinem E-Bike in den Bergen unterwegs, ist das Fahren mit Motor genauso mit Anstrengung verbunden wie ohne. Der Motor übernimmt nicht die ganze Arbeit, sondern dient hauptsächlich zur Hilfestellung. Allerdings lassen sich so anspruchsvolle und steile Streckenabschnitte bewältigen, an denen man sonst hätte schieben müssen. Durch die verstellbare Motorleistung kann man außerdem frei für sich selbst entscheiden, wann wie viel Unterstützung benötigt wird. Außerdem bietet der elektrisch betriebene Rad-Bruder noch eine Reihe weitere Vorteile.
 

GUT FÜR GESUNDHEIT & MOTIVATION

Ebenso ist der Gesundheitseffekt der elektronischen Bike-Form unumstritten. Der Körper wird durch die zusätzliche elektrische Schwungkraft etwas entlastet - das schont auch die Gelenke, Knie und Oberschenkel, die beim E-Biken geringeren Belastungen ausgesetzt sind als beim klassischen Radfahren und Mountainbiken.
Vorgeschädigte Gelenke profitieren dadurch insofern, als dass sie mit neuen Nährstoffen versorgt werden
und sich so effektiver regenerieren können.
Damit hält sich der Mensch fit, verbraucht Kalorien und bekommt durch den elektrischen Zusatzschub noch einen kleinen Motivationskick.
Intersport Okay Gaudenz Danuser Intersport Okay

DAS BIKE ALS PERSÖNLICHER FITNESSTRAINER

Beim E-Biken befindet sich der Radfahrer im optimalen Bereich in Sachen Puls, aktiviert den Herz-Kreislauf und sorgt auch dafür, dass die Muskeln und die Gelenke trainiert werden, weiß Roman H., Bereichsleiter Bike im Intersport Okay Standort im Kaufhaus Tyrol. Er ist seit 30 Jahren Teil des Unternehmens und hat die Entwicklung des E-Bike Trends von Tag 1 mitverfolgt.
„Die meisten E-Biker strengt das Ganze genauso an wie mit den normalen Bikes. Aber: Sie haben meistens ungefähr doppelt so viele Kilo- und Höhenmeter in den Beinen als ohne elektronische Unterstützung.“
Das macht das E-Bergrad auch für Radsportler interessant, die gezielt trainieren und die Belastung nach Belieben dosieren wollen. Bei den meisten E-Bikes kann die Motorunterstützung in mehreren Stufen zugeschaltet werden, wobei sich ein E-Bike wie ein etwas schwereres, normales Fahrrad fahren lässt. Trainingsneulinge und Wiedereinsteiger können sich Schritt für Schritt von der Motorunterstützung an das rein muskelbetriebene Fahren herantasten. Das E-Bike hilft so bei der langsamen und behutsamen Konditionssteigerung.
 

GEMEINSAM BIKEN

In welchem Freundeskreis sind schon alle auf dem selben sportlichen Level? Auch dabei kann das E-Bike helfen und eine neue gemeinsame Aktivität bieten. Durch die zusätzliche elektrische Schwungkraft wird die Bergfahrt in der Gruppe deutlich entspannter.
Menschen mit unterschiedlichen Leistungsstärken können auf diese Weise gemeinsam die Natur genießen.
Ist das Fitnessniveau der Gruppe zu hoch, kann die zugesteuerte Leistung angepasst werden. Fehlt der Trainingsanreiz, sorgt das Abschalten der Unterstützung oder ein zusätzlicher Widerstand für einen entsprechenden Impuls.

E-BIKE VERLEIH

Der Artikel hat Dein Interesse geweckt?  
 
Gehörst Du bereits zu den Fans der E-Bikes oder möchtest Du den etwas anderen Radsport erst mal testen?

In jedem Fall bist Du bei Intersport Okay aber goldrichtig! In unseren Verleihzentren am Cyta Areal in Völs und in Wörgl kannst Du die Vorreiter der E-Bike Industrie in Ruhe testen und nebenbei ganz locker hoch hinauskommen. Bei uns leihst Du Dein Wunschbike der Marken Scott, Giant, KTM oder GENESIS ganz unkompliziert aus und erreichst damit die schönsten Ziele - sportlich und entspannt.

Unsere Mitarbeiter beraten Dich dabei gerne, welches Modell sich für Dich am besten eignet und auf welcher Bikestrecke Du idealerweise Deinen ersten Versuch wagen könntest. 

TEST & BUY

Auch wir wissen: Bei der Anschaffung des neuen Gefährten auf zwei Rädern spielt gerade der Preisgedanke eine erhebliche Rolle. Darum leihst Du in unseren Verleihzentren nicht um 30€ pro Tag und Bike, sondern die Verleihgebühr wird beim Kauf eines Bikes in unseren Stores wieder rückerstattet. So kannst Du Dein gewünschtes Bike auf einer Probefahrt auf Herz und Nieren testen.
 

Kategorie:     ALPINMESSE

Line

DAS KÖNNTE DICH AUCH NOCH INTERESSIEREN

Tirol Werbung

MOUNTAINBIKEN IN ZAHLEN

54 Männer sind in den vergangenen 10 Jahren beim Mountainbiken tödlich verunglückt - und keine einzige Frau.
Tirol Werbung

WIE GEFÄHRLICH SIND KLETTERSTEIGE?

Mit knapp 35% ist der Sturz in das korrekt angewendete Klettersteigset die häufigste Unfallursache.
Salomon Markus Kröll

10 TRAILRUNNING TIPPS

Anfängerfehler, No Go's und 10 Tipps für alle Trailrunner - von einem echten Profi.
Line
Alpinmesse Innsbruck


ÖSTERREICHS EINZIGE
BERGSPORTMESSE 


Bei der Alpinmesse kann sich der Bergsportler direkt bei den Herstellern beraten und informieren, welches Produkt für ihn das Passende ist. Diese Möglichkeit - sich an einem Wochenende und unter einem Dach zu informieren und zu vergleichen - ist einmalig. 

Anfangs mit Skepsis betrachtet - heute die wichtigste Messe für Bergsportler im deutschsprachigen Raum!

Fotos © Tirol Werbung, Scott, Intersport Okay, Gaudenz Danuser
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen   OK